Buchtipp: Küchengarten auf kleinstem Raum

Hätte sie anstelle eines Gartens nur eine Fensterbank, würde Alys Fowler sie mit Kräutern füllen. Was sich sonst noch alles auf kleinstem Raum in Töpfen, Kästen oder in Blumenbeeten anbauen lässt, beschreibt die englische Kultautorin („Alys Gartenland”) in ihrem zweiten Buch. Auf gewohnt unkonventionelle Weise kombiniert sie Gemüse mit Blumen, pflanzt Erbsen als Sichtschutz für die Terrasse und erklärt im Rezeptteil, wie sich aus grünen Tomaten Chutney kochen lässt.
Alys Fowler: „Alys‘ Küchengarten”, Kosmos, 255 Seiten, 19,90 Euro.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s